Selbsthilfegruppen

Der Gedanke der Selbsthilfe und die Durchführung, Vermittlung und Begleitung von Gruppen, die an unsere Beratungs- und Behandlungsstelle angegliedert sind, ist ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Unsere Selbsthilfegruppen sind mit Ausnahme der Motivationsgruppe für Betroffene sowie für deren Bezugspersonen offen.

Die Hauptaufgabe der Selbsthilfegruppen besteht in der Unterstützung und Begleitung von Betroffenen und deren Bezugspersonen vor und nach einer ambulanten oder stationären Behandlung.

Die Gespräche sind vertraulich und die Inhalte werden nicht nach außen getragen.

Wer an den Gruppenabenden teilnimmt unterliegt der Verschwiegenheit.

Bei Interesse oder Fragen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Die uns angeschlossenen Selbsthilfegruppen treffen sich:

  • jeden Mittwoch um 18:00 Uhr in der Beratungsstelle, Rohrackerweg 22 (Frauengruppe)
  • jeden Donnerstag um 19.30 Uhr in der Goethestr. 15a (Kreuzbund)
  • jeden Freitag um 19.00 Uhr in der Beratungsstelle, Rohrackerweg 22 (Kreuzbund)

Darüber hinaus arbeiten wir mit einer Motivationsgruppe sowie einer Gruppe älterer, ehemals suchtmittelabhängiger Menschen zusammen.

Diese Gruppen können nur nach Rücksprache mit der Beratungsstelle besucht werden.